Projekt:

Leistungen:

Neubau Einfamilienwohnhaus

Leistungsphasen 1-9
Wärmedaemmung KG Verblendmauerwerk
Verblendmauerwerk Giebel Außenalage Straßenseite
Hauseingang

Aufgabe

Auf dem kleinen Grundstück sollte ein Einfamilienwohnhaus für eine einzelne Bewohnerin geplant werden. Das mit dem Bauherr erarbeitete und auch festgelegte Raumprogramm hielt die Möglichkeit offen, dass das Haus auch von einer vierköpfigen Familie vollwertig genutzt werden kann.

Umsetzung

Bei den ersten Besprechungen stellte sich heraus, dass eine eher konservative Architektur gewünscht war. Die Ausführung sollte zwar solide sein, die Ausstattung von mittlerem bis höherem Standard.
So steht das ausgeführte Wohnhaus mit seiner mit Verblendmauerwerk versehenen Fassade, seinen Sprossenfenstern und den Dachrinnen und Fallrohren aus Kupfer im starken Kontrast zu dem modernen Nachbargebäude mit Flachdach, den weißverputzten Außenwänden und großzügigen Fensterflächen.
Der Keller wurde aufgrund eines vorliegenden Bodengutachtens mit einer weißen Wanne erstellt. Aus der Vielzahl zahlreicher Vorschläge zur Haustechnik wählte der Bauherr nur den Einbau einer Brauchwasserzisterne.
Die Entscheidung der Form der Beheizung fiel für ein Gasbrennwertgerät. Eine Unterstützung durch Solarmodule war nicht gewünscht.
Das Bauvorhaben konnte termingerecht und im Rahmen der vorgelegten Kostenschätzung umgesetzt werden.


« vorigesnächstes »

« alle Projekte
www.architektur-schulte.de © 2011 - 2018 Rolf Schulte